Elternherzen * * * Tell Your Story!
Elternherzen * * * Tell Your Story!

Aus den Eltern-Blogs

Du warst doch auch mal jung!

von: Juli von der Lenne, erschienen 29.09.2014

In meinem Alter schon eine eigene Familie zu haben hat Seltenheitscharakter.

Die meisten stecken in den letzten Zügen ihres Studiums oder haben die ersten Jahre nach der Ausbildung hinter sich, manche dümpeln noch ziemlich ziellos in Studium Nr. 2 oder 3 vor sich hin, aber Familie mit Kind? Parallel dazu?!

Einige Mittzwanziger empfinden Familie als Einschneidung, nicht als Bereicherung. Viele sind nicht mal ernsthaft an (mehr oder weniger) festen Beziehungen interessiert, egal ob mit oder ohne Trauschein. Ist es doch schnell lästig, Verantwortung für einen anderen zu übernehmen oder Rücksicht zu nehmen.

 

Ich bin mit Kind erwachsen geworden – mit besserer Hälfte an meiner Seite.

Schnell assoziiert man bei dieser Aussage ziemlich trostlose Aussichten: Nach der Arbeit heim zu Kind & Mann, statt mit Freunden auch mal donnerstags schon feiern zu gehen, egal was der Ausbilder am nächsten Morgen davon hält.

Trost hätte mir der Brummschädel auf der Arbeit zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gebracht, aber diese Erfahrung fehlt tatsächlich auf meinem Lebenskonto.

 

Dafür kann ich manches vielleicht (noch) besser wertschätzen, als der Großteil meiner Generation.

 

Ein Festival rocken? Ist für viele etwas, wovon sie glauben, es ihren Enkeln mal mit Stolz zu erzählen.

 

Dem Kind schon beim Heimkehren davon zu berichten? Oh, Schreck – das wäre für viele too much!

 

Jungsein und Elternsein geht für viele nicht, passt nicht zusammen – ist schlicht der eckige Klotz, der nicht ins runde Loch passt.

Bei uns klappt das ausgesprochen gut.

Dieses Jahr waren mein Mann & ich zum Beispiel auf dem Hurricane Festival, während das Töchterchen sich mit Oma & Opa die Konzerte bei der Live-Übertragung auf dem Sofa angeschaut hat.

„Nächstes Jahr komme ich aber mit!“, wurde bei unserer Heimkehr direkt verkündet.

 

Es ist anders, ja. Aber nicht automatisch schlechter. Man freut sich auf’s Kind nach drei Tagen Dauerparty, auf Kuscheltier-Operationen und Wimmelbilder Deutungsversuchen.

 

Die meisten in meinem Alter brauchen den kompletten Sonntag für ihren Rausch, zur Pflege ihres Katers – ich hole meine Tochter am späten Vormittag bei den Großeltern ab, wenn ich samstags mal Konzerte oder Diskotheken besucht habe.

 

Im Auto lauthals Casper beim Rappen Konkurrenz machen oder Kraftklub glorifizieren? Geht gut mit Kind. Meins kann ziemlich viele Texte (fast) besser als ich – Gedichte auswendig lernen ist vielleicht deshalb auch nicht ganz so schwer wie für andere?

 

Ich bin also weder die typische „junge Erwachsene“, noch die typische Mutti.

Mein Alltag ist nicht mit dem Gleichaltriger zu vergleichen. Bei mir dreht es sich nicht nur um mich, mein Kosmos hat sich längst erweitert.

 

Mit 32 Jahren ein Konzert zu besuchen? Kommt häufiger vor, als man denkt. Das mit seiner 16-jährigen Tochter zu tun? Seltener.

 

Ich glaube, es hat Vorteile, jung Eltern zu sein.

 

Während viele meiner Bekannten und Freunde vielleicht am Ende der 20er oder Anfang ihrer 30er über Familienplanung nachdenken, werde ich ihnen mit einem guten Erfahrungspolster zur Seite stehen können.

 

Während für andere Eltern das Feiern, der jugendliche Leichtsinn und die pubertäre Gelassenheit in weit, weit entfernten Erinnerungen liegen, werde ich diese Empfindungen noch ziemlich gut auf dem Schirm haben, wenn mein Kind meine mütterlichen Nerven damit zu strapazieren beginnen wird.

Vielleicht kommt tatsächlich dann mal ein: „Du warst doch auch mal jung!“ über meine Lippen, wenn ich die genervten Kinder vor ihren angegrauten Eltern retten werde.

 

Jeder entscheidet selbst, wann und ob Kinder Einzug ins eigene Leben halten.

Der eine wird mit 35 Jahren sagen, dass er mal so langsam daran denkt, die andere ist mit Anfang 20 schon soweit.

 

Mit Kind ändert sich das Leben, egal, wie alt man ist.

Es gibt kein Idealalter, nicht einmal den idealen Zeitpunkt.

 

Wird man (zu) früh oder (zu) spät Eltern, macht keinen großen Unterschied. Es wird immer Mitmenschen geben, die darüber die Nase rümpfen.

 

Es gibt eine Reihe Vorurteile, und die, die sie haben, sind meist genau die Gleichen, die vergessen, welche Vorteile das jeweilige Alter der Eltern für die Beziehung zwischen Kind & seinen Eltern hat.

 

Wann man Kinder bekommt, sollte man in keinem Fall von den Meinungen anderer abhängig machen.

 

Wer sich mit 40 Jahren das erste Mal ein Kind wünscht, Applaus für dich!

Wer mit Mitte 20 das Häkchen ans Kinderkriegen machen kann, Applaus für dich!

 

Leb dein Leben, viel mehr Auswahl hast du nicht.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Auch Lust einen Beitrag auf Elternherzen.de zu veröffentlichen? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Eltern sollten wissen, was ihr Baby braucht.

Schwangerschafts- und Babytagebücher im Babyclub

Wir suchen Blogs von Eltern, die gern über ihr Leben mit Kindern berichten. Gern möchten wir auch deinen Blog vorstellen. >>Mitmachen

Empfehlungen

Wenn euch Elternherzen.de gefällt, dann freuen wir uns, wenn ihr eure Einkäufe über unsere Kooperationspartner hier tätigt.

So macht shoppen Spaß!

10 Prozent der Werbeeinnahmen spendet Elternherzen an ausgewählte Organisationen für Kinder. Aktuell sammeln wir für die Welthungerhilfe. So hilfst du mit deinem Einkauf doppelt.

Start der Sammelaktion: 01.11.2016

Second Hand

Babyprodukte bei Ebay

Umstandmode

Vertbaudet.de - Kinder-, Baby- und Umstandsmode

Ökologische Kleidung

hessnatur Onlineshop - Naturtextilien Versand

Sicheres Spielzeug

www.jako-o.de
tausendkind Spielzeug

Ordnung im Kinderzimmer

geliebtes-zuhause.de
Vertbaudet.de - Kinder-, Baby- und Umstandsmode

Karten & Papeterie

Babysitter gesucht?

Betreut.de - Wir helfen Familien
HalloBabysitter.de: Babysitter und Tagesmütter - Kinderbetreuung in Ihrer Nähe.
Finden Sie hier liebevolle Babysitter in Ihrer Nähe!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elternherzen.de 2012 - 2017